Willkommen beim Liederkranz Dornstetten

Unser Bänklehopp ...

Bänklehock-2016

war diesmal wieder TOP.

Bei Superwetter hatten sich im Urlaub einige am Kreisel zum Start eingetroffen. Es gibt zwar dort keine Bänke mehr, aber die Stützmauer zum Kreisel hat sich als große Langbank/Theke von Dornstetten bestens bewährt.

Ferner nutzen wir die Ferienzeit, um unser Singlokal wieder auf Vordermann zu bringen. Barbara, Marianne, Gerlinde, Renate,Ursula, Heiderose und Alexander taten sich als effizientes Reinigungsteam hervor und nach ca. 1,5 Std. hatten wir dies geschafft. Zum Abschluss belohnten wir uns selbst mit Kaffee und Kuchen im "CAFESITO" So, das war´s mal wieder.

Unsere Bitte an Alle, auch mal in die Noten zu schauen und speziell die Texte üben, damit wir am 14. Sept. dann gleich wieder voll einsteigen können. Danke!

Chorsingen & Spaß = Liederkranz Dornstetten


Unser Webmaster Gottfried Weber hat gleich Fotos auf 2,50 x 0,70 mtr. vergrößern lassen und unser IT-Master Horst Lampart machte die Ausdrucke und richtete Computer und Bildschirm ein.
Somit ist es lebendig im Schaufenster.

Natürlich gibt es auch eine Aufstellung der Termine für unseren Projektchor.

Machen Sie mit - es lohnt sich!


Stadtfestreste aufbrauchen auf den Hamannhof

Es ist immer gut, wenn man Sabine und Jochen Noppel auch mit im Team hat, dann kann auch keiner verdursten.

Maestro Christian Platschko und Gattin

Trotz weiterer Termine ließen es sich unser Maestro Christian Platschko und seine Frau Danuta nicht nehmen, auch noch bei uns vorbeizukommen. Das ist gelebte Vereinsarbeit.

Die Zeit geht dahin und unsere letzte Probe ist am Mittwoch 27.7.16 wie gehabt für den Projektchor.

Ja, dann haben wir Sommerferien bis zur ersten Probe am 14.9.16.

Wir wünschen Euch Allen eine erholsame Zeit und viel Freude und bestes Wetter, egal wo ihr Euch aufhaltet. Sollte es jemanden langweilig werden, oder es gibt mal einen richtigen Regentag, - dann einfach in die Noten schauen - und hauptsächlich die Texte lernen. Gelle!!
Bis dann, Euer Redaktionsteam

Chorsingen & Spaß = Liederkranz Dornstetten

Stadtfest 2016

Kaiserwetter ...

Stadtfest 2016

gab es an beiden Tagen pur beim diesjährigen Stadtfest.

Kaiserwetter - wird im Deutschen Wörterbuch/Duden als Redensart so beschrieben, dass am 18. August, beim Geburtstag von Kaiser Franz Joseph I von Österreich (1830-1916), meist strahlender Sonnenschein den Tag mit blauem Himmel erhellte.

Herzlichen Dank an alle Besucher, die unseren Stand am Samstag und/oder Sonntag besucht haben.
Am Samstagabend hieß es zeitweise vor der Kasse "Schlange stehen".
Wir bitten dies zu entschuldigen.
Es wird für´s nächste Stadtfest hier Verbesserungen geben - zumal, wenn wieder Kaiserwetter angesagt ist.

Ein " Dauerdankeschön" auch den Sängerinnen und Sängern, die sich wieder voll für dieses Stadtfest und den Verein eingebracht haben.

Die leckere Stärkung von Barbara Dätsch hatte den Konditionsverlust beim Aufbau teilweise wieder ausgeglichen. Unser Vortrag am Sonntag beim ökumenischen Gottesdienst hat uns - und wir hoffen auch den Zuhörern - viel Freude bereitet.

Schade war, dass direkt vor der Bühne leider keine Sonnenschirme aufgestellt waren. So war die Breitseite vor der Bühne fast menschenleer, denn alle hatten sich die Schattenplätze an den Rändern gesichert.

2017 zum Stadtjubiläum gibt es dann mal zur Abwechslung ein ganz anderes Stadtfest. Wir sind gespannt.

Fundsachen:
An unserem Stand sind eine rote Jack-Wolfskin-Jacke und ein beiger Trekkinghut zum Umhängen gefunden worden.
Barbara hat beides beim Fundbüro abgegeben.

Termine:
Mittwoch: 20.07. Projektchor anschl. Beiratsitzung
Mittwoch: 27.07. Projektchor

Chorsingen & Spaß = Liederkranz Dornstetten

Über uns...

Über uns...

Frau Elke Dätsch und Frau Gesine Wachter

möchten wir heute in der vorerst letzten Staffel über weitere Solisten berichten.

Heute ist ausschließlich die holde Weiblichkeit aus dem Sopran an der Reihe. Die 3 Damen Elke Dätsch, Gesine Wachter und Elke Zabel sitzen auch in den Proben nebeneinander.

Frau Elke Zabel Sopran

Alle drei waren bei unserer Matinee im Bürgersaal bei den Liedern im Frauenchor zu hören (The Rose u. Mademoiselle de Paris). Somit ist auch hier eine hohe Flexibilität gegeben.

Über uns 2...

Über uns ...

Solisten der Matinée 2016 v.l.n.r. Herr Jochen Noppel und Herr Eberhard Trück

wollen wir heute über weitere Besonderheiten des LieKraDo berichten.
In unserer Serie "Solisten" wollen wir heute zwei Herren aus dem 1. Bass vorstellen. Jochen Noppel und Eberhard Trück. Beide hatten bei dem Evergreen von Udo Jürgens: Ich war noch niemals in New York ihre Stimmen bei der Matinee erklingen lassen. Sollten einmal die Stimmen bei einem Vortrag nicht verfügbar sein, so können wir dies jederzeit mit anderen Solisten ersetzen.

Treff: Christi Himmelfahrt

Vatertag 2016

Mit dem Gesangverein Egenhausen verbindet uns eine jahrzehntelange Freundschaft. Am "Vatertag" waren wir Dornstetter mit der Ausrichtung beauftragt. Bei solch einem Kaiserwetter muss eigentlich alles gelingen - und dem war auch so. Auf dem Programm stand der Barfußpark und die meisten hatten sich trotz kaltem Boden und Wasser getraut, "barfuß" zu laufen. Andere nahmen die Zwischenvariante und ließen die Socken an - jeder nach seinem Gusto.
Jochen Noppel und seine Frau Sabine hatten dann ins "Domizil Noppel" eingeladen. Alles war liebevoll hergerichtet und aufgebaut. Auch die Bewirtung war Super. Es hat viel Spaß gemacht. Hierfür euch beiden Herzlichen Dank. Die Frauen aus Egenhausen hatten die Salate mitgebracht und Elke Dätsch und Eberhard Trück wurden der Verantwortung am Grill bestens gerecht. Unsere Frauen sorgten dann mit einem Kuchenbuffet dafür, das alle noch
ganz satt wurden. Den fleißigen Akteuren, einschließlich der Festwirtin Bärbel Wälde und Christian Hamann am Akkordeon auch ein Herzliches Dankeschön.
Die Stimmung mit den Sangesfreunden aus Egenhausen und uns Dornstettern hätte besser nicht sein können. Nächstes Mal in Egenhausen.

Über uns...

Über uns...

Christian Hamann mit roter Baskenmütze sorgte so für den französischen Charme.

gibt es, auch wenn wir momentan keine Aufführungen haben, Interessantes zu berichten.

Wir wollen in den nächsten Ausgaben unsere Solisten und Musiker kurz vorstellen. Heute sind dies unser Tenor und Akkordeonspieler Christian Hamann, welcher mit seiner Zupan bei Festivitäten, während oder nach den Konzerten, immer wieder für beste Stimmung sorgt. Bei unserer Matinee begleitete er die Frauen bei "Mademoiselle de Paris" mit leuchtend roter Baskenmütze und sorgte so für den französischen Charme.
Dann wechselte er im Männerchor auf eine Studentenmütze und begleitete uns beim Einlaufen wieder musikalisch vor unserem Auftritt "Gaudeamus Igitur".

Ja liebe Leute, für so eine Matinee ist viel Einsatz und Engagement erforderlich - und hier ist mal großes Lob angesagt.
Deko u. Mützen: Heiderose Keck-Hermann. Mützen zur Verfügung stellen: Henning Peters, Ernst Nestle. Tische/Getränke etc.: Jochen Noppel. Bewirtung: Bärbel, Natascha u. Jürgen Wälde. Klaus u. Manuel Lange. Heike Hamann. Ernst Frédéric Wachter. Bildmaterial / Homepage: Gottfried Weber.

Fee Seeger (Alt) und Anna Dätsch (Sopran) haben bei dem Klassiker von Udo Jürgens "Ich  war noch niemals in New York"

Fee Seeger (Alt) und Anna Dätsch (Sopran) haben bei dem Klassiker von Udo Jürgens "Ich war noch niemals in New York" bei unserer Matinee gemeinsam die Parts für die Solostimmen gesungen. Somit haben wir eine hohe Flexibilität im Chor. Aber wir haben ja noch weitere Solisten/innen, die wir Ihnen in den nächsten Ausgaben vorstellen werden.

Matinee 2016 in Dornstetten

Ein herzliches Dankeschön ...

Chorsingen & Spaß = Liederkranz Dornstetten

unseren Besuchern und Gästen, welche bei der Matinee mit dabei waren. Die Stühle im Bürgersaal waren alle besetzt und dies ist immer Ansporn und Anerkennung für die Sängerinnen u. Sänger das Beste zu geben.

Einstimmung zum Matinee "Leierkastenspielerin", Mareile Bräutigam

Unser Konzept: Ohr, Auge, Magen und Herz zu erfreuen hat sich bewährt und unser Publikum konnte beschwingt in den Sonntagnachmittag starten. Auch das Wetter hatte mitgespielt und so konnte unsere "Leierkastenspielerin", Mareile Bräutigam aus FDS vor dem Bürgersaal das altes Instrument
erklingen lassen und ihr schauspielerisches Talent mit einbringen.
Vielen Dank.

Solis/Violoncello: Danuta Platschko, Helena Knecht.
Unserem Maestro, Christian Platschko, welcher uns wieder bestens vorbereitet und motiviert hat.
Unseren Aktiven, die fleißig geprobt und mit Freude gesungen haben.

Den Solistinnen: Elke Dätsch, Gesine Wachter, Elke Zabel, Frau Anna Dätsch und Frau Felicitas Seeger, sowie Herr Jochen Noppel und Herr Eberhard Trück.

Chorsingen & Spaß = Liederkranz Dornstetten

Herrn Ernst Schanz u. Gattin (Geschäftsführer,Schatzmeister, Chorverband Kniebis-Nagold) für deren Besuch.
Und natürlich den vielen fleißigen Köchinnen u. Bäckerinnen, welche zu jedem Event die leckersten und vielfältigsten Schmankerl kredenzen. Ihr Alle seit eine Lebensader des LieKraDo. Super Danke!


Termine: Proben
Mittwochs: 20:00 - 21:30 Altes Schulhaus.

Sonntag: 1.5. Jazzbrunch Hallwangen und im Güterschuppen bei der Stadtkapelle Dornstetten.

Chorsingen & Spaß = Liederkranz Dornstetten

Hauptversammlung am 28.2.16

Die "Mutter" (Vater) des Vereins, Ernst Nestle, lies dann die ganzen Aktivitäten Revue passieren und ergänzte manche Besonderheiten noch mit humorigen Worten. Wichtig sind für den Verein natürlich die Finanzen - und die hat unsere Finanzchefin Bärbel Wälde bestens im Griff. Es gab zwar ein leichtes Minus, aber dies war aus Investitionsgründen nicht anders machbar.

Rudi Lenk und Barbara Dätsch hatten die Kassenprüfung übernommen und es war alles bestens verbucht. Christian Hamann hatte die Gewinn- und Verlustrechnung, so wie es das Finanzamt wünscht, bestens und übersichtlich aufbereitet. Leider war unser Maestro Christian Platschko unabdinglich verhindert. Aber er hatte einen ausführlichen Chorleiterbericht ausgearbeitet, den Alexander Hermann auf seinen Wunsch hin der Versammlung darbot. Unser Dirigent war auch mit 2015 äußerst zufrieden und hat den Chor für seine Leistungen, Disziplin und Fleiß gelobt. Wir können schwierige Werke, auch in diversen Sprachen und auch acapella-Lieder unserem Publikum mit Freude und Begeisterung vortragen. Wir können dieses Lob auch an ihn zurückgeben, denn mit unserem Maestro macht singen wirklich Spaß und wir lernen unbeschwert. Damit wir auch einen Überblick haben, wer in die Proben kommt, führt unsere Gabi Weber genau das „Strichle“- Buch. Und... die Fleißigen bekamen dann ein süßes Dankeschön überreicht.

Herr Rolf Straub, in seiner Eigenschaft als Bürgermeisterstellvertreter, begrüßte die Anwesenden und beschrieb in seiner Ansprache die Stellung des LiekraDo für das kulturelle Leben in unserer Stadt und Umgebung. Er war auch angetan von dem Elan und der Leistungskraft unseres Vereins.
Herr Straub hat dann die Entlastungen, welche einstimmig waren, vorgenommen.

Vorstandschaft 2016

Weiter standen Neuwahlen des Vorstandes an, sodass er auch die Wahlleitung inne hatte. Es war super, dass sich die 1. Vorsitzende Gerlinde, Finanzchefin Bärbel und Schriftführer Ernst zur Wiederwahl stellten und auch einstimmig wieder für 1 Jahr gewählt wurden. Danke Euch und weiter gutes Gelingen! Leider blieb die Stelle des 2. Vorsitzenden vakant, da sich niemand hierfür gemeldet hatte. Aber dafür konnte der Beirat durch zwei erfahrene Mitglieder verstärkt werden: Elke Dätsch übernimmt weiterhin die Mitarbeit bei der DEKO, Betreuung unserer Jubilare und Mitglieder und ist auch für die Ehrungen etc. verantwortlich. Alexander Hermann übernimmt das Amt des Pressereferenten und Marketingaufgaben.

20 Jahre aktive Sängerin im Liederkranz Dornstetten

Für 20 Jahre aktives Singen wurde Heiderose Keck-Hermann geehrt. Sie ist immer bestens in die Ausführung der DEKO`s involviert.

So, kurz vor Schluss war nochmals unser Schriftführer Ernst Nestle mit seiner Vorausschau für 2017 an der Reihe.

2017 ist für die Stadt ein Jubiläumsjahr (1250 Jahre)

Da wird auf jeden von uns noch einiges an Arbeit und Vorbereitung zukommen. Aber frisch gewagt ist halb gewonnen! Symbolisch verteilte Gerlinde an ihr neues Team feine Pralinen-Nüsse im Vorausblick auf schwierige Aufgaben, die es in der Zukunft zu knacken gibt.
Schriftliche Anträge gingen keine ein - aber nach diversen mündlichen Anregungen beschloss die 1. Vors. Gerlinde die Sitzung.

Was wäre der Liederkranz ohne Gesang? - wir haben 2 erfrischende Kanon`s gesungen, welche Christian Hamann in Vertretung unseres Maestro dirigierte. Gleichwohl hatte er dann mit seiner Zupan noch zum Ausklang des Abends fröhlich aufgespielt. Horst Lampart wurde mit einem Präsent für die div. Ausdrucke von Unterlagen und für das Noten- programm gedankt. Unserem Hoffotografen und Website-Experten Gottfried Weber wurde für sein Engagement ebenfalls mit einem Präsent gedankt.

Also, wir sind gerüstet - aber wir würden uns sehr freuen, wenn uns unsere Projektsänger demnächst wieder so toll unterstützen würden. Wir sind auch dankbar für jedes neue Mitglied - auch als Projektsänger. Und neue Männerstimmen (Tenöre) sind schwerst begehrt.

Also Mut! - denn Singen bei uns macht riesig Spaß und ist gesund für Körper, Seele und Geist.

Impressionen findet man in der Bildergallerie.

Termine:

Mittwochs, 09.03., 16.03., gem. Chor - 20:00 Uhr
Vorschau: Matinee
Sonntag, 24.04., 11:00 Uhr im Bürgersaal

Chorsingen & Spaß = Liederkranz Dornstetten

Für´s Närrische Wunschkonzert ...
Nari Naro Fasnetsprobe 2016

Bis auf wenige waren die Aktiven närrisch verkleidet im "Singlokal" präsent. Wir sammeln die Geburtstage ca. 2 -3 Monate und dann gibt es ein Wunschkonzert. Jeder Jubilant kann sich einen Titel frei auswählen und die Reihenfolge wird dann ausgelost.
Eine Sängerin hatte sich ein schweres Werk, welches wir schon lange nicht mehr und auch nicht beim jetzigen Dirigent gesungen haben, ausgesucht. Das war heftig, aber Fenster und Türen waren geschlossen. So blieb alles unter uns. Das Wunschkonzert ging viel zu schnell zu Ende, aber das nächste kommt bestimmt.
 
Termine:
Mittwoch: 17.02., 24.02., gemischter Chor

Samstag: 27.02. - Jahreshauptversammlung Hotel-Restaurant Sonneneck, 19:30 Uhr  
Wünsche und Anregungen bitte bis Freitag, 19.02. bei der Vorsitzenden Gerlinde Müller einreichen.

Chorsingen & Spaß = Liederkranz Dornstetten

Männer gefragt

Auf geht´s Männer ...

Die traditionelle Männerlandschaft befindet sich seit Jahren in der Krise - und viele Männerchöre, welche schon seit über 100 Jahren bestehen, lösen sich auf. (Auszug Chorzeit Nr. 23).
Dieses Phänomen kennen wir und die Vereine um uns herum auch schon lange, aber bisher hat noch keiner den Königsweg gefunden. Vorschläge kursieren viele wie z.B.: Entscheidend ist das Liedgut, um Publikum und neue Mitsänger zu überzeugen.

Wenn´s so einfach wäre, dann hätte der LieKraDo keine Sorgen mit Männern - speziell mit Tenören. Wir haben das "verstaubte Männerchorimage" schon lange abgelegt und uns auch neuen Liedern, Songs,Schlagern gewidmet. Verblüffend war dann die Rückfrage bei einem der letzten Konzerte bei jungen Besuchern. Denen hat das Volkslied von Brahms "Erlaube mir feins Mädchen" am besten vom Männerchor gefallen.

Es entstehen viele neue junge Männerchöre, welche ggf. schon vorher in Schulen oder Kirchen gesungen haben. Das ist ja sehr erfreulich, hilft aber uns so nicht weiter, da wir den Jungbrunnen noch nicht gefunden haben.
Beim gemischten Chor sind die Frauen ja stark in der Überzahl. Woher kommts, dass die Frauen hier viel engagierter sind als die Männer?

Also Ihr Männer - kommt doch einfach mal vorbei und testet, ob es Euch nicht doch gefallen würde?  
Wer sich nicht gleich länger binden möchte, hat die Gelegenheit, dies zuerst im Projektchor (gem. Chor), welcher zeitlich begrenzt ist, zu versuchen. Dies gilt selbstverständlich auch für die Frauen.

Proben:
Mittwochs, 20:00 Uhr Altes Schulhaus
20.1., 27.1., gem. Chor


Chorsingen & Spaß = Liederkranz Dornstetten

Gemütlicher Rückblick

Auf ein Neues ...

Ehemaligentreffen 2015

Auf ein Neues ...  

gutes Jahr 2016 für uns Alle.

Bevor wir aber ins neue Jahr starten, wollen wir über ein freudiges Ereignis vom 15. Dez. letzten Jahres im Gasthaus Engel berichten.
Ein Team des LieKraDo hatte unsere ehemaligen Sänger, Rentner und Pensionäre zu einem gemütlichen Rückblick eingeladen. Wir waren dann überwältigt, dass über 40 "Ehemalige" (teilw. mit Partner) gekommen waren. Die Freude, sich wieder zu treffen und über die gute alte Zeit zu reden, war riesengroß. Unser Vorschlag, immer wieder die Plätze zu wechseln, damit jeder mit vielen reden konnte, wurde bestens angenommen.

Ein Höhepunkt war unter anderem die Präsentation des Filmes vom 150-jährigen Jubiläum unseres Vereins von 1987 mit dem großen Festumzug durch die Stadt und einem Festzelt auf dem Sportgelände. Ernst Nestle hatte die Vorführung übernommen. In vielen Gesichtern war ein zufriedenes Lächeln zu beobachten.

Schöne Erinnerungen ...

an die gute aktive Zeit unserer ehemaligen Sängerinnen und Sänger im Liederkranz Dornstetten wollen wir wieder aufleben lassen. Ernst und Alexander haben die Planung in die Hand genommen und unsere ehemaligen "Aktiven", die heute im Rentenalter, oder schon Rentner oder Pensionäre sind, zu einem Wiedersehen eingeladen.

Wir werden einen alten Film vom großen Festumzug zum 150-jährigen Jubiläum von 1987 präsentieren. Ferner werden wir natürlich die gute alte Zeit wieder aufleben lassen und in Erinnerungen schwelgen. Gesang und Musik werden auch nicht zu kurz kommen, zumal in Heiner Albrecht der ideale Musiker und Chorleiter seine Teilnahme zugesagt hat.

Wenn der "Treff" allen gefallen hat, werden wir dies auch wiederholen, denn auch die jetzt Aktiven werden älter und freuen sich, wenn sie nicht vergessen werden.

Einladung:
Dienstag, 15.Dez. 15.00 Uhr im Gasthaus Engel in Dornstetten

Termine:
Mittwoch, 2.12., 9.12., 16.12., gem. Chor

Singen: Made by Liederkranz Dornstetten

Waffelstand 2015

Unser Waffelstand ...

ist beim Herbstmarkt in Dornstetten bei den Besuchern wieder sehr gut ankommen.

Die großen Teigmengen, welche im Vorfeld von unseren bewährten Sängerinnen angerührt wurden, fanden dann über die Waffeleisen den Weg in den Magen der Kunden.

Natürlich gab es auch neuen Wein, sowie kalte und warme Getränke. Die Besucher, die nur Waffeln mit Dinkelmehl essen wollten, kamen auch auf ihre Kosten.

Vielen Dank all den Helfern, Spendern und Sponsoren, die zum Erfolg unseres Standes beigetragen haben.

Super war´s ...

Motivator und Moderator

bei unserer „Weltreise der Musik“ am Samstag in der Stadthalle.

Nach diesem großen Event bleiben jetzt viele Worte des Dankes für den großen Einsatz, Mühen, Disziplin... an unsere Sängerinnen und Sänger einschließlich unseren Projektsängern, die uns wunderbar unterstützt haben.

Wir Alle hoffen auf ein Wiedersehen in 2016!

Ein großes Dankeschön gilt unserem Maestro Christian Platschko, welcher uns wieder bestens in die Geheimnisse der Töne, Takte und Harmonien eingeführt hat. Er besitzt einfach die Gabe zu begeistern und zu motivieren. Unsere bewährte Pianistin, Malgorzata Budzinski, deren souveräne Begleitung wir nun schon zum 17ten Mal genießen durften, ist auch nicht mehr wegzudenken.

Herzlichen Dank.

Liederkranz Dornstetten Konzert 2015

Aber... was wären die ganzen Vorbereitungen und Proben, wenn wir unsere Lieder nicht einem fachkundigen, tollen und zahlreichen Publikum präsentieren könnten. Unseren treuen Besuchern danken wir ganz herzlich. Sie motivieren uns zur Höchstleistung und tragen zum Erhalt des Liederkranz Dornstetten bei.

Wir freuen uns schon auf´s nächste Konzert mit Ihnen.

Herzlichen Dank der Ukulele-Gruppe des MGV Tumlingen unter der Leitung von Herrn Peter Frölich, dem Migrantenchor aus Aach unter der Leitung von Thomas Müller, verstärkt durch ihre Betreuer Hermann Friedrich und Horst Müller. Ebenso den Migranten, welche uns beim Auf- und Abbau bestens geholfen haben. Was würden wir ohne die fleißigen Hände unserer Freunde vom Kleintierzuchtverein tun?...wir Alle bekämen nichts zu essen und zu trinken.
Vielen Dank für den perfekten Service.

Nach dem Konzert haben in bewährter Weise unsere "Hofkapelle" mit Christian, Horst und Ottmar mit bunten Weisen die Dagebliebenen bis früh in den Sonntag hinein unterhalten. Unser "Hof-Fotograf" Gottfried Weber hat die schönen Momente per Kamera erfasst und umgehend auf unserer Website übersichtlich positioniert. Schauen Sie rein! www.liederkranz-dornstetten.de unter „Bildergalerie

Die fleißigen Dekorateure im Team von Heiderose und Elke haben die Halle wieder bestens auf unser Thema " Weltreise der Musik" ausgestattet. Der neue Hallenmeister Herr Maier hat mit uns bestens kooperiert. Euch Allen hierfür ein großes Dankeschön. Ohne die vielen Helfer, intern und extern, auch in der Vorbereitungsphase, wäre eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht möglich.

Zum Schluss ebenfalls vielen, vielen Dank an unsere Sponsoren, ohne die solch ein Event auch nicht möglich wäre: Schuhhaus Ernst Nestle, Zeeb-Druck Fam. Trück, Tontechnik Bernd Haisch, Getränkemarkt Jochen Noppel, Buchhandlung Felicitas Seeger, Computer Hard-Software Horst Lampart, Schreinerei Reisbeck.

 

Musikalische Gesamtstadt Dornstetten

Musikalische Gesamtstadt Dornstetten ...

Wenn wir die Ruprik "Vereine & Verbände" im Telefonbuch - Das Örtliche - anschauen, sind 10 musiktreibende Vereine zu finden.

Somit kommen auf ca. 800 Einwohner ein musiktreibender Verein, gemessen auf die Gesamteinwohner.

Der Gedanke, dies zu publizieren, kam mir beim ersten Konzert von Voice Factory in Hallwangen. 18 junge Frauen und 1 junger Mann mit Band begeisterten das Publíkum. Dies war die beste Werbung für unsere Sparte, den Chorgesang. In der Schwaboausgabe - Kultur 16.6.2015 - steht zu lesen. Chöre sind bei jungen Menschen
"in". Gospel, Pop und Jazz laufen klassischen Vereinen den Rang ab.

Frage: Warum wollen die Jungen Alten und die Älteren nicht mehr singen, obwohl wissenschaftlich erwiesen ist, dass singen glücklich und fröhlich macht, die Gesundheit stärkt und die Lebenserwartung verlängert? Alles positive Aspekte, die mit Freude in einer tollen Gemeinschaft bei geringen Beiträgen zu haben sind.

Die Ausreden - kann nicht singen, keine Zeit - sind einfach nicht glaubwürdig. Der Liederkranz Dornstetten bietet schon länger Projekte an. Da ist der Zeitaufwand genau festgelegt und danach sind die Projektsänger nicht mehr gebunden. Dieses Konzept geht bei uns noch auf. Die Frauenquote ist soweit o.k., aber die Männer schwächeln.

Warum gerade das starke Geschlecht hier so passiv ist - wer hat die Antwort?
Oder sind die Frauen schon länger die Starken und wir Männer haben dies noch nicht richtig mitbekommen?
Wir haben einen hervorragenden Chorleiter, der begeistern und motivieren kann.
Mehr geht nicht.
Denken Sie bitte mal darüber nach. Wir freuen uns beim nächsten Konzert am 17. Okt. 2015 auf Sie. Zuerst als Zuschauer und dann evtl. als Sänger/in oder im Projektchor.

Bleiben Sie dran!

Vatertagswanderung 2015

Schön war´s ...

Vatertag 2015

mit unseren Sangesfreunden aus Egenhausen den Feiertag/Vatertag mit einer Wanderung auf das Altensteiger Schloss und anschließender Grillfete in der Silberdistelhalle zu verbringen.

Das Dornstetter Salatbufett, die Egenhauser Kuchenkreationen, sowie die professionellen Grillmeister waren absolute Spitze. Damit das alles nicht zu trocken ausfällt, hatte unser Jochen Noppel seinen gekühlten Getränkehänger mit dabei und wir waren alle gerettet.

Essen und trinken war schon TOP, aber da fehlte natürlich die Musik dazu. Christian Hamann und Horst Lampart hatten mit Akkordeon und Gitarre, teilweise unterstützt durch einen Akteur aus Egenhausen, die Stimmung bald auf den Sidepunkt gebracht.

Vatertag 2015

Da jeder Sänger/in sein eigenes Instrument immer bei sich hat, ließen beide Vereine ihrer Sangeskunst freien Lauf. Das war gewaltig. Unser Maestro Christian in Begleitung seiner Frau, hatte uns auch noch besucht. Er konnte der Versuchung nicht widerstehen mit uns aus dem Stehgreif zwei Lieder vom letzten Konzert zu intonieren. Zum Glück konnten wir diese auswendig zum besten geben.

Im nächsten Jahr müssen wir Dornstetter uns was gutes einfallen lassen. Aber da hat´s ja noch Zeit.

Noch Fragen:
Einfach anrufen bei unserem Schriftführer, Ernst Nestle, 07443 91199
Weitere Infos gibt es hier auf unserer Webseite www.liederkranz-dornstetten.de

Singen: Made by Liederkranz Dornstetten.


Hauptversammlung 2015

Hauptversammlung

Neuwahlen durch Herrn Bürgermeister Haas

Am Freitag den 06.03.2015 hatte der Liederkranz seine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen.
Begrüßen durften wir Herrn Bürgermeister Haas, viele Sängerinnen und Sänger, deren Partner, Ehrenmitglieder und Freunde des Vereins.
Alexander Herrmann - bis 31.12.2014 1. Vorsitzender unseres Vereins - hielt seinen Rechenschaftsbericht über die vielen gelungenen Auftritte unseres Chores und machte uns Mut den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen.
Wir danken Ihm und seiner Frau Heiderose für Ihren unermüdlichen Einsatz der letzten 2. Jahre. Nach dem Rückblick durch Herrn Ernst Nestle, dem Singstundenbericht von Gaby Weber gab Herr Platschko - unser Dirigent seinen Bericht ab. Er war voll des Lobes über das Arbeiten mit uns, er fühle daß zwischen allen Aktiven und dem Chorleiter einfach die Funken überspringen. Es ist für uns einfach eine Freude mit Ihm zu arbeiten.

Frau Bärbel Wälde hatte in der akkurat geführten Kasse ein Plus zu vermelden und konnte anschließend zusammen mit dem ganzen Vorstandsteam entlastet werden durch Herrn Bürgermeister Haas.

Die Neuwahlen ebenfalls geleitet von Herrn Haas ergab folgende Zusammensetzung des Teams:

Für 1 Jahr wurden kommissarisch gewählt:

1. Vorsitzende Gerlinde Müller, Schriftführer Ernst Nestle und Kassiererin Bärbel Wälde

Für den Beirat stellten sich erneut zur Verfügung:

Frau Gaby Weber, Frau Felicitas Seeger (konnte neu dazu gewonnen werden), Herr Horst Lampart, Herr Rudi Lenk und Herr Christian Hamann.

Wir bedanken uns für das in uns gesetzte Vertrauen und hoffen das Beste für unseren Verein zu leisten und danken für jede Unterstützung durch Euch.

Geehrte Mitglieder u.a. mit der goldenen Stadtmedaille ausgezeichnet Frau Margret Huber

Aus dem Amt als Vorsitzender verabschiedet wurde Herr Alexander Hermann, welcher als kommissarischer Vorsitzender die letzten beiden Jahre den Verein auf neue Pfade geführt hat. Unterstützt wurde er in dieser Zeit immer von seiner Frau Heiderose.

Geehrte Mitglieder u.a. mit der goldenen Stadtmedaille ausgezeichnet Frau Margret Huber

Mit großer Freude durften wir noch einige Ehrungen aussprechen:

Für 10 Jahre aktives Singen wurde Anna Dätsch geehrt - ganz herzlichen Dank und weiter so
Für 25 Jahre aktives Singen durfte ich Frau Angelika Nestle ehren mit einer Urkunde des Verbandes und einer Anstecknadel. - Herzlichen Dank und weiter so.

v.l.n.r. Frau Anna Dätsch, Frau Angelika Nestle, Frau Margret Huber, Herr Bürgermeister Haas

Die größte und überraschendste Ehrung durfte Herr Haas vornehmen:

Er verlieh an unsere langjährige, in diversen Ämtern tätige, Margret Huber die Dornstetter Stadtmedaille in GOLD. Herzlichen Glückwunsch dazu.
Eine Anerkennung für Ihren großen Einsatz in unseren Verein als Festwirtin und Notenwartin für über 20 Jahre. Auch wir bedanken uns nochmal ganz herzlich bei Ihr - wir wissen was wir verlieren. DANKE

Umrahmt wurde die Versammlung durch Liedbeiträge des gemischten Chores und den Abschluß bildete der Auftritt des Männerchores, der zur Premiere ein Lied für uns Frauen sang. Vielen Dank - ein imposanter Auftritt

Für die Zukunft wünsche ich uns Allen eine gute Zusammenarbeit, denn nur

"Musik ist die gemeinsame Sprache der Menschheit"

Eure Gerlinde Müller


Klicken und Bericht des Schwarzwälder-Boten zum Konzert 2014
Liederkranz Dornstetten lädt für das nächste Wochenende zu Kirchenkonzerten ein

Gänsehaut kommt schon im Probesaal

Liederkranz Dornstetten lädt für das nächste Wochenende zu Kirchenkonzerten ein – eines in Pfalzgrafenweiler

Bericht als PDF lesen

Schwarzwälder-Bote, 23.07.2014


Klicken und Bericht des Schwarzwälder-Boten zur Vollversammlung 2014

Liederkranz heißt auch künftig Liederkranz

Schwarzwälder-Bote, 24.02.2014 18:51 Uhr

 

Von Doris Sannert

Dornstetten. Der Liederkranz Dornstetten wird auch weiterhin Liederkranz heißen. Ganz knapp kam bei der geheimen Wahl in der Hauptversammlung im Gasthaus Linde die erforderliche Dreiviertelmehrheit für eine Namensänderung nicht zustande.

Um nicht alt oder gar verstaubt zu wirken, hatte der Vorstand vorgeschlagen: "Lassen sie uns einen Neuanfang wagen!" Dabei sollten sich die Mitglieder nicht gleich auf einen neuen Namen festlegen, sondern nur die Weichen stellen.

Alexander Hermann hatte vor der Wahl eine durchweg positive Bilanz gezogen. "Momentan steht der Liederkranz gut da – diese gute Stimmung ist im gesamten Chor zu spüren", sagte der Vorsitzende, der sich über viele neue Sänger im Projektchor freut. Das Projekt, an dessen Ende ein Konzert in der Martinskirche am 27. Juli steht, sei "sehr gut gestartet". Fast 50 Akteure sind mit dabei, darunter 15 Männerstimmen. Hermann dankte allen Sängern im Liederkranz und im Projektchor sowie Vorstandsmitgliedern und Beiräten.

Dem Liederkranz gehören derzeit 21 Sängerinnen und elf Sänger an, ließ Ernst Nestle wissen. Das Durchschnittsalter beträgt 57,66 Jahre. In seinem Rückblick erinnerte der Schriftführer an die Maiwanderung nach Hallwangen, an eine Himmelfahrtswanderung nach Egenhausen, an einen erfolgreichen ersten "Bänkleshopp", ein gut besuchtes Jahreskonzert, das Silvestersingen in der Martinskirche und an die Teilnahme am Stadtfest und am Herbstmarkt.

Trotz guter Einnahmen bei den Festen sei der Kassenbestand leicht ins Minus gerutscht, informierte Kassiererin Bärbel Wälde. "Wir müssen sehen, dass wieder Geld reinkommt – wir sind auf die Feste angewiesen", machte sie deutlich.

Dirigent Christian Platschko bezeichnete das vergangene Jahr als "das Jahr des Kennenlernens". Die Zusammenarbeit habe ihm in dieser Zeit "große Freude" bereitet, betonte der Dirigent und lobte das Engagement der Sänger für ihren Verein und ihre Hingabe zur Musik. Auch hätten sie die Bandbreite der musikalischen Werke gut gemeistert. Platschko ist deshalb überzeugt, "dass ich hier in Dornstetten an der richtigen Stelle bin". Mit geistlicher Musik will er nun einen weiteren Weg einschlagen. Dass sich "so viele neue Sänger" für den Projektchor gemeldet haben, das freut auch den Dirigenten, der seit Januar wöchentliche Proben angesetzt hat. Damit sich alle besser kennenlernen, schlug er eine gemeinsame, mehrtägige Chorreise vor. Nachdem alle der vorgeschlagenen Beitragserhöhung von 35 auf 40 Euro pro Jahr zugestimmt hatten, wurden Gabriele Weber und Angelika Nestle (mit vier Jahren Verspätung) für 20 Jahre aktives Singen im Liederkranz mit der silbernen Ehrennadel geehrt. Alexander Hermann bat die Sängerinnen um ihre Mithilfe beim Frauennachmittag des Chorverbands Kniebis-Nagold, zu dem für den 5. April nach Dornstetten eingeladen wird. Für 18. Mai ist ein Ausflug und für 29. Mai eine Himmelfahrtswanderung geplant. Beteiligen wird sich der Liederkranz am Stadtfest im Juli, am Kirchplatzfest im September, am Herbstmarkt und am Volkstrauertag. Nach dem Kirchenkonzert am 27. Juli wird der Liederkranz am 12. Oktober zu einer Matinee in den Bürgersaal und zum Jahresabschluss zum Silvestersingen einladen.

Bürgermeister Bernhard Haas nannte den Liederkranz "einen wichtigen Bestandteil der Stadt", der das Leben bei Festen und mit Konzerten und Bewirtungen bereichere. Ob er sich einen neuen Namen zulege oder nicht, sei nicht entscheidend, meint Haas. Viel wichtiger sei es zu sehen, dass die Sänger mit Begeisterung dabei sind und diese Begeisterung auf das Publikum übergreift.


Klicken und Bericht des Schwarzwälder-Boten zur Vollversammlung 2013

Dornstetten Alexander Hermann übernimmt Vorsitz

Schwarzwälder-Bote, 16.04.2013 20:05 Uhr

Von Uwe Ade

Dornstetten. "Wir wollen Lieder singen, die Freude bringen, bei uns da weht ein frischer Wind" – das Eröffnungslied des gemischten Chors bei der Hauptversammlung des Liederkranzes Dornstetten im Gasthaus Engel passte zur Lage des Vereins.

Für den Schwung sorgt seit diesem Jahr Chorleiter Christian Platschko. Doch der Liederkranz hat nicht nur einen neuen Dirigenten, auch in der Führung gab es Änderungen. Mit zwei bewährten "Vorstandsveteranen", Alexander Hermann als Vorsitzender und Ernst Nestle als Schriftführer, die beide zum Übergang für ein Jahr gewählt wurden, geht der Liederkranz ins 176. Jahr seines Bestehens. Vorsitzende Elke Dätsch hatte nach zehn Jahren ihr Amt abgegeben. Auch Schriftführer Georg Wild hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Wiedergewählt wurden die stellvertretende Vorsitzende Gerlinde Müller und Kassiererin Bärbel Wälde. Im Amt bleiben auch die Beiräte Hans-Dieter Raisch, Gabi Weber, Christian Hamann, Rudi Lenk, Horst Lampart und Margret Huber.

Mit der silbernen Ehrennadel des Vereins wurden Hans-Dieter Raisch und Margarete Huber für jeweils 20 Jahre als Sänger geehrt. Die bronzene Nadel übergab Elke Dätsch an Georg Wild und dankte ihm gleichzeitig für seine ehrenamtliche Tätigkeit als Ersatzdirigent. Geschenke bekamen Ehrenvorsitzender Walter Bochinger, der sich vor kurzem aus dem aktiven Sängerleben zurückzog, und Gottfried Weber für sein Engagement im Verein.

Ihre Entscheidung sei schon vor einem Jahr gefallen, sagte Vorsitzende Elke Dätsch in ihrem letzten Bericht. Dem Liederkranz bleibe sie weiterhin verbunden. Sie freue sich auf das Singen und die Arbeitseinsätze, betonte sie.

Schriftführer Georg Wild ließ das Jubiläumsjahr und die vielen Veranstaltungen zum 175-jährigen Bestehen Revue passieren. Annähernd konstant blieb die Mitgliederzahl mit 107 (Vorjahr: 111). Zum laufenden Jahr sagte Wild, dass man mit einer deutlichen Zunahme der aktiven Mitglieder rechnen könne. Derzeit zähle der Liederkranz 33 aktive, 21 Ehren- und 73 passive Mitglieder.

Der neue Chorleiter Christian Platschko zeigte sich offen für Wünsche des Chors. Er sei ein Freund des A-cappella-Gesangs, wolle aber nicht ganz auf Stücke mit instrumentaler Begleitung verzichten. An Bürgermeister Bernhard Haas gewandt, sagte Platschko, dass er sich mit Blick auf die Nachwuchsarbeit eine Patenschaft mit der Schule und die Gründung eines Kinderchors vorstellen könne. Haas dankte dem Liederkranz für das arbeitsreiche und erfolgreiche Jubiläumsjahr. Er freue sich, so der Bürgermeister, dass der Verein mit Blick auf die in Dornstetten angestrebte Ganztagsschule für eine Kooperation offen sei.

Einen durch das Jubiläum bedingten Rückgang der Vereinsfinanzen gab Kassiererin Bärbel Wälde bekannt.

"Sie haben was drauf!", pries der neue Vorsitzende Alexander Hermann den neuen Dirigenten. Dies sei mit ein wichtiger und ihn motivierender Grund gewesen, sich erneut der Aufgabe als Vereinsvorsitzender zu stellen. "Lasst’s uns anpacken, let’s sing", schloss Hermann die Versammlung.

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.dornstetten-alexander-hermann-uebernimmt-vorsitz.ec3a3ba8-5438-4d4b-a5c9-54e3b3a84418.html

 

 

Die neuesten Nachrichten

Matinee
Jahreshauptversammlung

Die nächsten Termine

Abschieds-Gottesdienst
Herbstmarkt
Probenwochenende